Blue Cap AG steigert Umsatz und Ergebnis im ersten Halbjahr 2022 deutlich

_ Umsatzplus von 44% auf 173,3 Mio. Euro (VJ: 120,8 Mio. Euro)
_ Adjusted EBITDA-Marge(1) verbessert sich auf 9,9 % (VJ: 8,4 %)
_ Indikativer Net Asset Value liegt bei 168,5 Mio. Euro bzw. 38,34 Euro je Aktie

München, 30. August 2022 Die Blue Cap AG („Blue Cap“) hat sich in der ersten Jahreshälfte 2022 weiter erfreulich entwickelt. „Dass wir unser Portfolio während der vergangenen zwei Jahre weiter optimiert und diversifiziert haben, zahlt sich heute aus. Denn wir blicken trotz der Belastungen auf ein gutes erstes Halbjahr 2022 zurück und sind wieder stark und profitabel gewachsen“, so der Vorstand im heute veröffentlichten Halbjahresbericht, mit dem die Münchner Beteiligungsgesellschaft ihre Ende Juli veröffentlichten vorläufigen Zahlen bestätigt.

Die Blue Cap steigerte ihren Konzernumsatz gegenüber dem Vorjahreszeitraum um rund 44% auf 173,3 Mio. Euro (VJ: 120,8 Mio. Euro). Das operative Betriebsergebnis (adjusted EBITDA(1)) wurde auf 17,7 Mio. Euro (VJ: 10,5 Mio. Euro) verbessert. Dies entspricht einer Marge von 9,9 % (VJ: 8,4 %) an der bereinigten Gesamtleistung. Das adjusted EBIT hat sich im Vergleich zur Vorperiode mehr als verdoppelt und erreichte einen Wert von 11,1 Mio. Euro (VJ: 5,3 Mio. Euro), die entsprechende Ergebnismarge legte auf 6,2 % (VJ: 4,2 %) zu. Der Nettoverschuldungsgrad (inkl. Leasingverbindlichkeiten) lag mit 2,5 (31.12.2021: 2,6) innerhalb des Zielkorridors von unter 3,5.

Der indikative Net Asset Value („NAV“) blieb mit einem Wert von 168,5 Mio. Euro nahezu unverändert (31.12.2021: 172,8 Mio. Euro). Während die Beteiligungen con-pearl und das nachhaltig profitabel wachsende Medizintechnikunternehmen INHECO angesichts der aktuell guten Geschäftsentwicklung spürbar an Wert gewannen, verzeichneten Neschen, Planatol, H+E sowie Uniplast infolge der derzeit höheren Unsicherheit und damit abgeschwächten Erwartungen hinsichtlich des zukünftigen Geschäftsverlaufs Bewertungsrückgänge.

Der Anteil des Eigenkapitals (111,6 Mio. Euro, VJ: 98,2 Mio. Euro) am Gesamtkapital verringerte sich leicht auf 35,9 % (VJ: 36,7 %). Dies lag insbesondere an der Erstkonsolidierung der Transline Gruppe sowie einem gestiegenen Net Working Capital, die zu einer höheren Nettoverschuldung und Bilanzsumme führten.

Segment Plastics weiterhin größtes und profitabelstes Segment
Zum 30. Juni 2022 befinden sich im Portfolio der Blue Cap acht Mehrheitsbeteiligungen, die den Segmenten Plastics, Adhesives & Coatings, Business Services und Others zugeordnet werden, sowie eine Minderheitsbeteiligung.

Das Segment Plastics stellt wie auch im Vorjahr das umsatz- und ergebnisstärkste Segment dar. Haupttreiber ist die Beteiligung con-pearl, die weiterhin von einer guten Auftragslage im Logistikbereich und von ihrer hohen Nachhaltigkeitskompetenz profitierte. Die Entwicklung der H+E und Uniplast war, trotz des schwierigen Umfelds und der verzögerten oder anteiligen Weitergabe der Rohstoff- und Energiepreissteigerungen an die Kunden, solide.
Das Segment Adhesives & Coatings war im ersten Halbjahr von den Rohstoff- und Energiepreiserhöhungen sowie Lieferengpässen wichtiger Materialien betroffen. Entsprechend war die Ergebnisentwicklung in diesem Geschäftsfeld trotz verbesserter Umsätze unter Vorjahr.

Im Segment Business Services konnte HY-LINE dank einer verbesserten Material- und Produktverfügbarkeit ihre Auslieferungen bei weiterhin starkem Auftragseingang deutlich erhöhen. Transline entwickelte sich in etwa auf Vorjahresniveau, obwohl sich die gesamtwirtschaftliche Unsicherheit in einzelnen Projektverschiebungen von Kunden bemerkbar machte.

Im Segment Others wirken sich die Verkäufe von Gämmerler und Carl Schaefer im Vorjahresvergleich zwar reduzierend auf den Umsatz, jedoch positiv auf das operative Ergebnis aus. Nokra, die kleinste Beteiligung der Blue Cap, wies ein gutes Service-Geschäft auf und entwickelte sich deutlich besser als im Vorjahreszeitraum sowie nahezu planmäßig. Die weiter stabile Auftragsentwicklung aus den Branchen Pharma und Diagnostik führte bei der Minderheitsbeteiligung INHECO, auch nach Abflauen der Corona Pandemie, zu Ergebnissen auf Vorjahresniveau.

Segmentkennzahlen im Überblick
Mio. EURH1 2022H1 2021Veränderung in %
Plastics
Umsatz84,564,132
Adjusted EBITDA10,97,251
Adjusted EBITDA-Marge in % 12,511,014
Adhesives & Coatings
Umsatz48,242,912
Adjusted EBITDA3,23,7-14
Adjusted EBITDA-Marge in % 6,38,3-24
Business Services
Umsatz38,70100
Adjusted EBITDA3,70100
Adjusted EBITDA-Marge in % 9,30100
Others (*)
Umsatz2,013,8-86
Adjusted EBITDA-0,1-0,583
Adjusted EBITDA-Marge in % -1,6-2,740

Hinweis: Rundungsdifferenzen sind möglich
(*) Das Segment Others enthält die Konsolidierungseffekte auf Holding-Ebene, Nokra, die Holding- und Immobilienverwaltungsgesellschaften des Konzerns sowie zum Stichtag bereits veräußerte Beteiligungen.

Ausblick 2022: Zuversicht dominiert, Portfolioarbeit ist zentraler Fokus
Der Vorstand der Blue Cap AG hat am 25. August 2022 seine Prognose für das Gesamtjahr 2022 angepasst. Er geht nunmehr davon aus, dass der Konzernumsatz in einer Bandbreite von 335-350 Mio. Euro (zuvor: 305-325 Mio. Euro) liegen wird. Auch in dem von Kostensteigerungen geprägten Umfeld wird das absolute operative Betriebsergebnis im Rahmen der ursprünglichen Guidance mit einer Spanne von 27-32 Mio. Euro und somit über dem Vorjahr (24,6 Mio. Euro) erwartet. Die adj. EBITDA-Marge soll zwischen 8-9% betragen. CFO Matthias Kosch kommentiert: „Die bislang positive Unternehmensentwicklung im Jahr 2022 bestätigt unser Geschäftsmodell und unsere Strategie. Die Blue Cap ist sowohl kurz- als auch langfristig gut aufgestellt. Zur Sicherung der Ertragskraft und der Liquidität legen wir in den kommenden Monaten einen zentralen Fokus auf unser Portfolio, die Optimierung des Net Working Capitals und die Weitergabe von Kostensteigerungen an die Kunden.“

Der Halbjahresbericht steht im Internet auf der Website www.blue-cap.de im Investor-Relations-Bereich zum Download zur Verfügung.

(1) Adjustments: Bereinigt um außergewöhnliche, periodenfremde sowie sonstige Effekte aus Reorganisationsmaßnahmen und Einmaleffekte sowie um aus den Kaufpreisallokationen entstehenden Effekte

Guten Tag, mein Name ist Lisa Marie Schraml

Investor Relations & Corporate Communications


    Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden.*
    Newsletter abonnieren



    Sie möchten regelmäßig von uns über aktuelle Ereignisse informiert werden? Dann nehmen wir Sie gerne in unseren Newsletter-Verteiler auf. Mit dem Ausfüllen des Kontaktformulars erhalten Sie regelmäßig unternehmensbezogene Informationen des Blue Cap Konzerns per E-Mail.

    Diesen kostenlosen Service können Sie jederzeit wieder abbestellen.

    Datenschutz ist uns wichtig

    Für ein optimales Surferlebnis empfehlen wir Ihnen, der Verwendung von Cookies zuzustimmen. Manche Cookies sind essentiell für die Funktion dieser Website und können daher nicht abgewählt werden. Andere Cookies helfen uns, die Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Durch Cookies von Drittanbietern erhalten Sie Zugriff auf Social Media Funktionen und erhalten auf Sie persönlich zugeschnittene Werbeanzeigen.

    Mit Klick auf „Details“ oder unsere Datenschutzerklärung, erhalten Sie weitere Informationen. Die Einstellungen können jederzeit unter „Cookies“ unten links angepasst werden.

    Details

    Notwendig

    Nur mit den notwendigen Cookies, ist diese Website funktionsfähig. Sie ermöglichen grundlegende Funktionen wie die Seitennavigation. Diese Cookies werden vom Betreiber der Website ausgespielt und werden nur an diese Seite übermittelt.

    Präferenzen

    Diese Cookies ermöglichen eine verbesserte Funktion der Website. Sie helfen der Website sich Informationen zu merken: ausgewählte Sprachen, Regionen, Benutzernamen, …. Diese Informationen werden ausschließlich anonym gesammelt.

    Analyse & Statistik

    Statistik-Cookies helfen uns als Website-Betreiber zu verstehen, wie User*innen mit unseren Inhalten interagieren und welche Seiten besucht werden. Die Informationen werden gesammelt und anonym an unseren Dienstleister weitergegeben.