Blue Cap AG präzisiert ihre Ausrichtung für profitables Wachstum bis 2026

_ Strategieupdate „Blue Cap 2026“ mit Fokus auf Kernkompetenzen
_ Wachstumshebel über erhöhte M&A-Aktivitäten und Transformation
_ Gesellschaft plant zukünftig zwei bis vier Transaktionen pro Jahr
_ Für 2024 sind ein bis zwei Exits geplant – geeignete Unternehmen identifiziert
_ Erweiterung des Akquisitionsradius auf Unternehmen in Sondersituationen
_ Net Asset Value soll bis Ende 2026 auf 60 Euro je Aktie steigen

München, 27. November 2023 Die Blue Cap AG („Blue Cap“) präsentiert heute ihre Pläne für ein profitables Wachstum bis 2026. Dafür hat der im Oktober neuformierte Vorstand, bestehend aus Dr. Henning von Kottwitz (CEO) und Henning Eschweiler (COO), die etablierte Unternehmensstrategie ‚Buy, Transform, Sell‘ weiterentwickelt und präzisiert. Das Strategieupdate „Blue Cap 2026“ verfolgt das Ziel, den Net Asset Value (NAV) je Aktie bis zum Ende des Geschäftsjahres 2026 auf 60 Euro (30.06.2023: 30,36 Euro) zu steigern.

Die ambitionierte Zielsetzung ist mit Maßnahmen und Meilensteinen unterlegt. Kern der Strategieumsetzung ist eine deutliche Erhöhung der M&A-Transaktionen sowie die weiterhin aktive Transformation der Portfoliogesellschaften. Die Gesellschaft plant, in Zukunft zwei bis vier Transkationen im Jahr durchzuführen.

Nutzung der Blue Cap-Kompetenzen bei Portfoliozukäufen und konsequente Umsetzung von Unternehmensverkäufen als Hebel für Wertrealisierung
Eine erhöhte Anzahl von Unternehmenskäufen und die daraus entstehenden Wertsteigerungspotenziale sollen einen wesentlichen Beitrag dazu leisten, die Zielvorgabe bis 2026 zu erreichen. Wie bereits im Rahmen der Veröffentlichung der Q3-Zahlen Ende Oktober angekündigt, wird die Blue Cap ihren Transaktionsradius auf Sondersituationen ausweiten. Im Mittelpunkt dieser Entscheidung steht das Ziel, den Return on Invested Capital (ROIC) in Zukunft maßgeblich zu steigern. Solchen Akquisitionen, die sich durch einen hohen Werthebel in Relation zum Kaufpreis auszeichnen, misst die Blue Cap dafür eine besondere Relevanz bei.

Im Jahr 2023 ist es der Blue Cap gelungen, unter schwierigen Rahmenbedingungen zwei Unternehmen so weiterzuentwickeln, dass sie 2024 verkauft werden können. Die dabei erzielten Verkaufserlöse sollen in neue Unternehmen reinvestiert werden.

Dr. Henning von Kottwitz, CEO der Blue Cap, erläutert: „Nach dem konjunkturell schwierigen Jahr werden wir 2024 verstärkt Chancen im sich veränderten Marktumfeld nutzen. „Blue Cap 2026“ spiegelt dies mit einer größeren Zahl wertgenerierender M&A-Transaktionen und dem noch stärkeren Fokus auf unsere Transformationskompetenzen wider. Unsere ‚Value Creation Journey’ wird damit bei einer niedrigeren Einstiegsbewertung beginnen und über die Haltedauer zu einem deutlich gesteigerten ROIC führen.“

Wertsteigerung durch Transformation ist Kern der Unternehmens-DNA
Das aktive Portfoliomanagement in den Beteiligungsunternehmen bildet den zweiten wesentlichen Wachstumsstrang für die Blue Cap. Die vielfach belegte Transformationsstärke des Unternehmens zeichnet sich insbesondere durch die rasche und konsequente Umsetzung von Maßnahmen aus. Diese Fähigkeit beruht auf einer umfassenden Restrukturierungsexpertise, die in den letzten Monaten über das Blue Cap-Transformationsradar erfolgreich eingesetzt wurde: Grundlage ist eine kennzahlenbasierte Steuerung der Portfoliounternehmen.

Henning Eschweiler, COO der Blue Cap, betont: „Unser Team hat 2023 unter Beweis gestellt, dass wir Turnaround können: Wir haben unter schwierigen makroökonomischen Rahmenbedingungen die Nettoverschuldung im Konzern um rund 25 % reduziert und EBITDA-wirksame Maßnahmen im niedrigen zweistelligen Millionenbereich umgesetzt. „Blue Cap 2026“ baut auf diesen Fähigkeiten auf. Wir inkludieren ‚Turnaround‘ explizit in unser Verständnis von ‚Transform‘ - das weiterhin das Herzstück unseres ‚Buy, Transform, Sell‘-Geschäftsmodells ist.“

Finanzierung hauptsächlich über Cashflow - Beibehaltung einer attraktiven Dividendenpolitik
Die finanziellen Mittel für die strategische Weiterentwicklung werden primär aus dem Erlös von Exits und dem durch die Transformation verbesserten operativen Cashflows generiert. Die Blue Cap wird ihre Anteilseigner weiterhin angemessen am Unternehmenserfolg über die Ausschüttung von Dividenden beteiligen.

Ausblick auf die Geschäftsentwicklung 2023 bestätigt
Die Blue Cap bestätigt die Ende Oktober angepasste Prognose für das Geschäftsjahr 2023. Der Vorstand erwartet einen Umsatz von 265-285 Mio. Euro sowie eine Adjusted EBITDA-Marge von 7-8 %.

Es ist aktuell zu erwarten, dass der NAV je Aktie per Ende des Jahres 2023 leicht unterhalb des Niveaus zum Halbjahr 2023 liegen wird. Grund sind spürbar reduzierte Bewertungsmultiples sowie das schwächer als erwartete zweite Halbjahr 2023. Das neue NAV-Ziel der Gesellschaft steht unter der Prämisse, dass es 2024 zu einem leichten Wirtschaftswachstum in den relevanten Märkten kommen wird, welches sich bis 2026 verstärken soll.


Guten Tag, mein Name ist Annika Küppers

Investor Relations & Corporate Communications


    Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden.*
    Newsletter abonnieren



    Sie möchten regelmäßig von uns über aktuelle Ereignisse informiert werden? Dann nehmen wir Sie gerne in unseren Newsletter-Verteiler auf. Mit dem Ausfüllen des Kontaktformulars erhalten Sie regelmäßig unternehmensbezogene Informationen des Blue Cap Konzerns per E-Mail.

    Diesen kostenlosen Service können Sie jederzeit wieder abbestellen.

    Datenschutz ist uns wichtig

    Für ein optimales Surferlebnis empfehlen wir Ihnen, der Verwendung von Cookies zuzustimmen. Manche Cookies sind essentiell für die Funktion dieser Website und können daher nicht abgewählt werden. Andere Cookies helfen uns, die Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Durch Cookies von Drittanbietern erhalten Sie Zugriff auf Social Media Funktionen und erhalten auf Sie persönlich zugeschnittene Werbeanzeigen.

    Mit Klick auf „Details“ oder unsere Datenschutzerklärung, erhalten Sie weitere Informationen. Die Einstellungen können jederzeit unter „Cookies“ unten links angepasst werden.

    Details